Unser Weiterbildungsangebot im Überblick

Nächster Beginn

Modul 4 am 12.01.2023

Format

Präsenzlehre  &
Selbststudium

Kosten

650 € pro Modul
550 € für Studierende der Akkon Hochschule und (ehrenamtliche) Mitarbeitende der JUH

Ort

Online-Campus (digitale Präsenzlehre)

Abschluss

Hochschulzertifikat
mit Credit Points

Alle Module sind einzeln buchbar. Inhalte, Termine und weitere Details finden Sie unten in den Modulbeschreibungen.

Ansprechpartnerin

Nouria Ali-Tani

+49 30 809 2332-33

Das Thema: Flucht und Migration – Empowerment und Teilhabe

Deutschland ist eine Migrationsgesellschaft, und das war schon immer so. Und diese Tatsache bedeutet Chance und Herausforderung zugleich. Mit der +PLUS-Weiterbildung "Flucht und Migration – Empowerment und Teilhabe" qualifizieren Sie sich für die Bearbeitung migrations- und teilhabespezifischer gesellschaftlicher Herausforderungen in der Sozialen Arbeit. Aber auch für andere Berufsfelder, in denen der Themenkomplex Flucht/Migration sowie die Gestaltung eines Zusammenlebens auf Augenhöhe von Relevanz ist, wird eine Teilnahme an der Weiterbildung gewinnbringend und erkenntniserweiternd sein. Unsere +PLUS-Weiterbildung ist praxisnah und wissenschaftlich interdisziplinär aufgebaut. Mit Theoriekonzepten und Anwendungsbeispielen aus den Bereichen Pädagogik, Politikwissenschaften, Psychologie, Sozialarbeit, Sozialwissenschaften und Recht lernen Sie, konkrete Handlungsoptionen im Feld von Flucht und Migration – Empowerment und Teilhabe zu entwickeln und umzusetzen. Ziel ist, Sie dazu zu befähigen, einen wissenschaftlich fundierten Gestaltungsbeitrag zum Zusammenleben und Zusammenhalt in einer vielfältigen Gesellschaft leisten zu können.

Akademische Weiterbildung: Ihre Benefits und Ablauf

Sie möchten sich parallel zu Ihrem Job, Studium oder ehrenamtlichen Engagement akademisch weiterqualifizieren und Credit Points sammeln, ohne gleich ein ganzes Studium zu absolvieren? Dann ist unsere +PLUS-Weiterbildung optimal für Sie! Unser Weiterbildungsangebot besteht aus fünf Modulen à 42 Stunden, die Sie in Unterrichtsblöcken in digitaler Live-Präsenzlehre absolvieren. Zusätzliches Wissen erarbeiten Sie sich in jedem Themenmodul im flexiblen Selbststudium (ca. 83 Std/Modul). Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Nach erfolgreicher Teilnahme der gesamten Weiterbildung erhalten Sie ein Hochschulzertifikat, auf der die ECTS-Leistungspunkte (Credit Points) ausgewiesen sind. Insgesamt erlangen Sie durch die +PLUS-Weiterbildung 25 Credit Points, die als akademische Studienleistungen angerechnet werden können, z. B. für die Aufnahme eines Bachelor-, Master- oder Promotionsstudiums. Natürlich können Sie den Kurs auch absolvieren, ohne die Prüfungsleistungen zu erbringen. Sie erhalten dann bei nachgewiesener regelmäßiger Teilnahme eine qualifizierte Teilnahmebestätigung von uns.

Die Module der Weiterbildung

Inhalte:

  • Begriffe, Definitionen und Wandel des Vokabulars im Kontext von Flucht und Migration
  • Zentrale Akteur/-innen in Deutschland (Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbände, Vereine, Migrant/-innenselbstorganisationen etc.)
  • Geschichtlicher Abriss deutscher Migrationspolitik
  • Standpunkte und Konzepte zu Flucht, Migration und Integration politischer Parteien und der aktuellen Regierung
  • Rolle der Medien
  • Europäische und internationale Asyl-, Flüchtlings- und Migrationspolitik
  • Handlungsräume der Sozialen Arbeit im Spannungsfeld von Auftrag, Politik und Projektförderung
Termine: 13.10. bis 15.10.2022 und 27.10. bis 29.10.2022
Format: Präsenzlehre (42 Std.) & Selbststudium (83 Std.)
Ort: Online-Campus (digitale Live-Präsenzlehre)
Kosten: 650 € bei Einzelbuchung / 550 € für Studierende der Akkon Hochschule und (ehrenamtliche) Mitarbeitende der JUH
Dozent/-in: Dr. Beyhan Şentürk
Prüfungsleistung: Portfolio, 5 Credit Points

Natürlich können Sie den Kurs auch absolvieren, ohne die Abschlussarbeit zu erstellen. Sie erhalten dann bei nachgewiesener regelmäßiger Teilnahme eine qualifizierte Teilnahmebestätigung von uns.

Inhalte:

Teil 1: Menschenrechtliche Vorgaben auf nationaler Ebene (Grundgesetz)

  • Funktion von Grundrechten
  • Arten von Grundrechten (Abwehrrechte, Garantien, Grundrechtsdimensionen, Leistungs- und Teilhaberechte)
  • Verfassungskonforme Auslegung
  • Grundrechtsträger
  • Differenzierung zwischen „Jedermanns- und Deutschen-Grundrechten“
  • Beschränkung von Grundrechten im Allgemeinen
  • Ausgewählte Grundrechte
  • Prozessuale Möglichkeiten der Geltendmachung von Grund- und Menschenrechten

Teil 2: Menschenrechtliche Vorgaben auf europäischer Ebene (EMRK)

  • Bedeutung des Europarates und der EMRK in der deutschen Rechtsordnung
  • System der EMRK, insbesondere Rolle des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte
  • Prozessuale Möglichkeiten der Geltendmachung von Menschenrechten
  • Ausgewählte Fragestellungen anhand verschiedener Menschenrechte

Teil 3: Menschenrechtliche Vorgaben des internationalen Menschenrechtsschutzes

  • UN-Menschenrechtspakte
  • Wirkung des Völkerrechts in der deutschen Rechtsordnung
  • Bürgerliche und politische Rechte von Migrantinnen und Migranten
  • Wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte von Migrantinnen und Migranten
  • Mechanismen der UN zur Adressierung von Menschenrechtsfragen
Termine: 10. bis 12.11.2022 und 24. bis 26.11.2022
Format: Präsenzlehre (42 Std.) & Selbststudium (83 Std.)
Ort: Online-Campus (digitale Live-Präsenzlehre)
Kosten: 650 € bei Einzelbuchung / 550 € für Studierende der Akkon Hochschule und (ehrenamtliche) Mitarbeitende der JUH
Dozent/-in: Franziska Ott & Stefan Bornecke
Prüfungsleistung: Klausur, 5 Credit Points
 
Natürlich können Sie den Kurs auch absolvieren, ohne die Abschlussarbeit zu erstellen. Sie erhalten dann bei nachgewiesener regelmäßiger Teilnahme eine qualifizierte Teilnahmebestätigung von uns.

Inhalte:

  • Dynamiken des sozialen Wandels
  • Flucht, Migration und gesellschaftlicher Wandel
  • Identitätsbildung und gesellschaftlicher Wandel
  • Individuum und gesellschaftlicher Wandel
  • Konzept des „Empowerment“
  • Bedeutung von Migrant/-innenselbstorganisationen
  • Diskussion um Teilhabe und Quoten
  • Diskurse und Politiken des „Gesellschaftlichen Zusammenhalts“
Termine: 01.12. bis 03.12.2022 und 15.12. bis 17.12.2022
Format: Präsenzlehre (42 Std.) & Selbststudium (83 Std.)
Ort: Online-Campus (digitale Live-Präsenzlehre)
Kosten: 650 € bei Einzelbuchung / 550 € für Studierende der Akkon Hochschule und (ehrenamtliche) Mitarbeitende der JUH
Dozent/-in: Dr. Sharo Garip
Prüfungsleistung: Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, 5 Credit Points

Natürlich können Sie den Kurs auch absolvieren, ohne die Abschlussarbeit zu erstellen. Sie erhalten dann bei nachgewiesener regelmäßiger Teilnahme eine qualifizierte Teilnahmebestätigung von uns.

Inhalte:

  • Entwicklungslinien von der „Ausländerpädagogik“ zur interkulturellen Sozialen Arbeit und aktuellen (sozialpädagogischen) Konzeptionen zum konstruktiven Umgang mit Heterogenität
  • Diversity Kompetenz und Interkultur
  • Entstehung und Reproduktion von Prozessen des Otherings, der Inklusion und Exklusion
  • Implicit Bias-Ansatz
  • Intersektionalität und verschiedene Formen der Diskriminierung aufgrund von gelesener Herkunft
  • Rassismus
  • Critical Whiteness
  • postkoloniale Perspektiven
Termine: 12.01. bis 14.01.2023 und 26.01. bis 28.01.2023
Format: Präsenzlehre (42 Std.) & Selbststudium (83 Std.)
Ort: Online-Campus (digitale Live-Präsenzlehre)
Kosten: 650 € bei Einzelbuchung / 550 € für Studierende der Akkon Hochschule und (ehrenamtliche) Mitarbeitende der JUH
Dozent/-in: Andrea Straßburg & Dr. Diane Brahms
Prüfungsleistung: Portfolio, 5 Credit Points

Natürlich können Sie den Kurs auch absolvieren, ohne die Abschlussarbeit zu erstellen. Sie erhalten dann bei nachgewiesener regelmäßiger Teilnahme eine qualifizierte Teilnahmebestätigung von uns.

Inhalte:

  • Diversity Management und Veränderungen in staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen
  • Interkulturelle Öffnung von Einrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen als eine Strategie der Organisations- und Personalentwicklung
  • Exklusionsmechanismen und Zugangsbarrieren im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Arbeitsfeld-/Praxisanalysen zur interkulturellen Orientierung und Öffnung
  • Verfahren und Instrumente zum Abbau von Ausgrenzungsmechanismen, Strukturen und Handlungsmustern sowie „kulturbedingten“ Hemmschwellen
  • Strategien, Verfahren und Instrumente zur Stärkung von Menschen mit Flucht-/Migrationsbezügen in Führungspositionen
  • Analyse und Diskussion von Praxisbeispielen aus Deutschland und international
Termine: 02.02. bis 04.02.2023 und 16.02. bis 18.02.2023
Format: Präsenzlehre (42 Std.) & Selbststudium (83 Std.)
Ort: Online-Campus (digitale Live-Präsenzlehre)
Kosten: 650 € bei Einzelbuchung / 550 € für Studierende der Akkon Hochschule und (ehrenamtliche) Mitarbeitende der JUH
Dozent/-in: Dr. Christina Ayazi
Prüfungsleistung: Hausarbeit, 5 Credit Points

Natürlich können Sie den Kurs auch absolvieren, ohne die Abschlussarbeit zu erstellen. Sie erhalten dann bei nachgewiesener regelmäßiger Teilnahme eine qualifizierte Teilnahmebestätigung von uns.

Anmeldeformular

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

Ich möchte an der kompletten +PLUS-Weiterbildung Flucht und Migration – Empowerment und Teilhabe teilnehmen:
Ich möchte an einzelnen Modulen der +PLUS-Weiterbildung Flucht und Migration – Empowerment und Teilhabe teilnehmen:

Anschrift

Für Ihre Anmeldung notwendige Unterlagen – Bitte hier hochladen:

(Unterstütze Formate: jpg, jpeg, png, pdf)

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.
9

Weiterbildungsberatung vereinbaren

Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich im persönlichen Gespräch. Hinterlassen Sie uns Ihre Wunschuhrzeit und unsere Weiterbildungsberatung ruft Sie schnellstmöglich zurück.

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.