Unser Seminarangebot im Überblick

Beginn

noch offen

Kosten

480,- EUR

420,- EUR für Studierende der Akkon Hochschule / (ehrenamtliche) Mitarbeitende der JUH

Ort

Akkon Hochschule Berlin (die ersten zwei Fr./Sa.-Blöcke)

Online-Campus / digitale Präsenzlehre (die Supervisionsmodule)

Dozierende

Dr. Karin Webert
Dr. Peter Gausmann

Termine

Neue Termine stehen noch nicht fest.

Sprechen Sie uns gerne an.

Modulübersicht

Auftakt/Einführung in die Thematik
Modul 1: Begrifflichkeiten
Modul 2: Gesprächsführung
Modul 3: Für sich und andere Sorge tragen
Modul 4: Recht und Wissenschaft
Modul 5: Supervision / Reflexion
Modul 6: Supervision / Reflexion

Ansprechpartnerin

Nouria Ali-Tani

+49 30 809 2332-33

Gemeinsam für uns! – Inhalte der Fortbildung

Pflegepersonal steht vielfältigen Herausforderungen gegenüber: Unvorhergesehene Zwischenfälle mit und an Patient/-innen, medizinische Fehler, eine Verletzung oder extreme Dauerbelastung. Insbesondere wenn Fehler an Patient/-innen passieren, werden nicht nur diese geschädigt, belastet und ggf. traumatisiert, sondern auch das beteiligte Pflegepersonal kann eine erhebliche Verunsicherung bis hin zu psychischen Langzeitfolgen davontragen und damit selbst zum Opfer (Second Victim) werden.

Wie nun reagieren – Sprechen oder Schweigen?

Durch eine niederschwellige, ereignisnahe und unmittelbare Unterstützung können Peers das Sicherheitsgefühl und die Resilienz von Pflegefachpersonen stärken und erste Ansprechperson sein. Durch strukturierten kollegialen Beistand – wenn nötig auch durch die Vermittlung in soziale Netzwerke der Betroffenen oder professionelle Hilfesysteme – werden Vertrauen und Wertschätzung im Team aufgebaut und der Selbstisolation vorgebeugt.

In diesem Kurs steht die Kommunikation in solchen besonderen Fällen im Mittelpunkt. Sie lernen, psychologische Notfälle zu erkennen und richtig zu reagieren, bspw. ein methodisch-strukturiertes Erstgespräch vor Ort zu führen, sowie situationsgerecht zu kommunizieren und professionell zu agieren. Zudem wird die eigene Selbstfürsorge wie auch die betriebliche Umsetzung von Notfallbetreuungskonzepten behandelt. Weiterhin werden rechtliche, wissenschaftliche und ethische Aspekte thematisiert.

Ziel der Fortbildung ist es, Sie dazu zu befähigen, Ansprechperson für Kolleg/-innen zu sein, die sich am Arbeitsort in einer kritischen Situation befinden, und diese durch die Möglichkeiten der Kommunikation aufzufangen, zu stabilisieren und gleichzeitig Vertrauen und Sicherheit im Team zu stärken. Siehe dazu auch die Handlungsempfehlung des Aktionsbündnis Patientensicherheit https://www.aps-ev.de/corona-krisenmanagement-tipps/#HE_second_victim

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Pflegefachpersonen, die kommunikationsstark für Kolleg/-innen da sein und Verantwortung im Team übernehmen wollen.

Die Dozierenden

Dr. Karin Webert ist Erwachsenenpädagogin (M.A.) und Coach (M.A.) und hat im Fach Politikwissenschaften promoviert. Als freiberufliche Dozentin arbeitet sie vor allem mit Praxisanleiter/-innen im Gesundheitswesen und als Lehrbeauftragte der Technischen Hochschule Nürnberg mit Studierenden der Sozialen Arbeit. Durch die weiterbestehende Tätigkeit als Fachkrankenschwester für Intensiv und Anästhesie bietet sie eine Kombination aus langjähriger Berufserfahrung sowohl in der Theorie als auch in der Praxis der behandelten Thematik.

Dr. Peter Gausmann ist ausgebildeter Intensiv- und Anästhesiepfleger, Diplom-Betriebswirt und Pädagoge. Er ist Geschäftsführer der GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH. Als Experte für Patientensicherheit und klinisches Risikomanagement lehrt er an verschiedenen Hochschulen und hat eine Ehrenprofessur an der Donauuniversität Krems inne. Dr. Gausmann ist Mitglied im Vorstand des Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), im Vorstand der Plattform Patientensicherheit Österreich und Autor von Büchern, Buchbeiträgen und Fachartikeln zum Thema Patientensicherheit.

Anmeldeformular

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

Anschrift

Was ist die Summe aus 6 und 8?
15

Weiterbildungsberatung vereinbaren

Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich im persönlichen Gespräch. Hinterlassen Sie uns Ihre Wunschuhrzeit und unsere Weiterbildungsberatung ruft Sie schnellstmöglich zurück.

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.